Stressbewältigung durch Achtsamkeit mit MBSR

MBSR wird meist mit „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“ übersetzt. Es handelt sich dabei um einen 8-wöchigen akzeptanz- und ressourcenorientierten Kurs, in dessen Mittelpunkt das Einüben von Achtsamkeit und der Transfer des Gelernten in den Alltag steht. Dies, um dem Stress und den Herausforderungen des Lebens mit mehr Bewusstheit und Gelassenheit zu begegnen und so zufriedener, glücklicher und letzten Endes gesünder zu leben. MBSR ist dabei das grundlegendste aller Achtsamkeitstrainings und somit für all jene geeignet, die etwas für sich selbst, ihr inneres Wachstum und ihre Gesundheit tun möchten.

MBSR, Achtsamkeitstraining und Beratung - Sandra Layh

Das MBSR-Training wurde von Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn ursprünglich für Menschen mit chronischen Schmerzen konzipiert. Seit den Anfängen in den 70er Jahren fand und findet MBSR jedoch weit über den klinischen Kontext hinaus Beachtung. Was auch kein Wunder ist: ist dieses Achtsamkeitstraining doch eines der weltweit am besten untersuchten Programme zur Stresskompetenz und seine gesundheitsfördernden Wirkungen wurden in zahlreichen wissenschaftlichen Forschungsarbeiten bestätigt (evidenzbasierte Studien nachzulesen z.B. bei Ulrich Ott, Britta Hölzel, auf den Seiten des MBSR-Verbands oder bei der American Mindfulness Research Association). MBSR-Kurse von qualifizierten Lehrenden, auch meine, werden daher auch von Krankenkassen bezuschusst.

Inhalte eines MBSR-Kurses

Das MBSR-Kurs-Curriculum verbindet  Verfahren aus alten Weisheitstraditionen mit modernen Erkenntnissen aus der psychologischen und der Stressforschung und bleibt dabei weltanschaulich neutral. Das Kurskonzept ist im Buch „Gesund durch Meditation“ (2013), oder, wie es im englischen viel treffender heißt, „Full Catastrophe Living“ beschrieben.

Im Kurs lernen die Teilnehmenden Achtsamkeit grundlegend kennen und einzuüben. Sie lassen sich in 8 Treffen einerseits auf formelle Achtsamkeitsübungen/Meditationen ein, schulen aber auch ganz alltagsnah Achtsamkeit – etwa beim Ausführen von Routinetätigkeiten und in der Kommunikation. Zudem werden Themen wie z.B. Wahrnehmung und Stress erarbeitet. Ein Tag der Achtsamkeit, der größtenteils in Schweigen stattfindet, ist ebenfalls Bestandteil des Kurses. Die Entwicklung von Bewusstheit und Achtsamkeit wird außerdem durch Lernimpulse für zu Hause sowie durch den Austausch in der Gruppe unterstützt. Flankiert werden die Kurstreffen durch die eigene tägliche Übungspraxis zuhause.

Wirkungen von MBSR

  • Zunahme von Handlungsoptionen (nicht nur) bei Stess
  • Verminderung von körperlichen und psychischen Beschwerden
  • erhöhte Fähigkeit, sich zu entspannen
  • Verbesserung der Immunfunktion
  • größere Bewusstheit und Gelassenheit
  • gestärktes Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz
  • mehr Energie, Zuversicht und Lebensfreude

Interesse geweckt?

Lies hier mehr und gelange zu den nächsten Kursterminen!

Ein knapp 3-minütiges Interview mit dem Meditationsforscher Dr. Ulrich Ott u.a. zu den Wirkungen von Achtsamkeit, dem Kernaspekt von MBSR.

Und einen tollen Podcast, der sich mit Achtsamkeit beschäftigt, gibt der Deutschlandfunk heraus. Hier die Folge zu MBSR, der, wie es dort genannt wird, „Mutter aller Achtsamkeitsprogramme“

MBSR, Achtsamkeitstraining und Beratung

Sandra Layh
MBSR-Lehrerin/Achtsamkeitstrainerin, Sozialarbeiterin/-pädagogin B.A., M.A., systemische Beraterin (in Ausb.)

Kontakt

Telefon: 0177 / 4032950
E-Mail: inmitten@posteo.de

achtsamkeit-inmitten.de